Schul- und Unterrichtsentwicklung am HeiG

aktuelle Arbeitskreise: Ganztag | Projektwoche (2024) Prävention & Demokratiebildung | Schule der Vielfalt | Schulprogramm

Schul- und Unterrichtsentwicklung ist ein Prozess der Qualitätsentwicklung und damit einhergehender systemischer Verbesserungen der Schule. Sie hat das Hauptziel, die Lehrbedingungen sowie die Lernbedingungen für die Schülerinnen und Schüler zu verbessern und sich damit den immer neuen gesellschaftlichen und sozialen Herausforderungen zu stellen.

Ausgerichtet an unserem Leitgedanken aus dem Schulprogramm, die Entwicklung unserer Schülerinnen und Schüler zu vielseitig interessierten, engagierten, kulturell offenen, sozial und nachhaltig denkenden und handelnden Persönlichkeiten zu fördern, arbeiten wir im Sinne einer ganzheitlichen Weiterentwicklung in allen schulischen Bereichen.

- zum Seitenanfang - 

Hier finden Sie alle Informationen zu unseren aktuellen Arbeitskreisen und -vorhaben auf einen Blick:

Arbeitskreis Ganztag

Der Ganztag am Heisenberg-Gymnasium ist in den letzten Jahren immer wieder verändert und an die aktuellen Bedürfnisse der Schule und aller Beteiligten angepasst worden. Seit einiger Zeit arbeitet eine große Zahl von Lehrerinnen und Lehrern an vielfältigen Optimierungen, die den Schülerinnen und Schülern z.B. mehr Wahlfreiheiten gewähren sollen. Hier geht es vor allem um die gezielte Auswahl seitens der Schüler*innen von Lernzeiten nach Fächern. Außerdem gilt das Hauptziel Fachunterricht zuerst! So sollen AGs, Lernzeiten, Trainingsstunden, Projekte oder Vorbereitungen auf Wettbewerbe deutlich ans Ende eines Unterrichtstages rutschen, damit die Schüler*innen mehr Konzentration auf den Fachunterricht verwenden können.
Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gern an die Ansprechpartner des Arbeitskreises.

Ansprechpartner:
Inga Stratmann
Dr. Marcus Mundry

- zum Seitenanfang - 

Arbeitskreis der Projektwoche Prävention & Demokratiebildung

Das Ziel der Projektwoche ist vor allem die Bewusstmachung von Themen wie u.a. Rassismus, jeder Form der Diskriminierung, Antisemitismus, extremer Positionen, antidemokratischer Haltungen usw. und natürlich daraus folgend die präventive Arbeit gegen die genannten Phänomene und Diskurse.
Wir möchten unsere Schüler*innen über jene Haltungen aufklären und sie für einen angemessenen Umgang damit sensibilisieren.
Uns als Schulgemeinschaft ist es wichtig, die Bedeutung von Toleranz, Vielfalt und Demokratie innerhalb einer Gesellschaft durch verschiedene Projekte hervorzuheben und auf Seiten der Schüler*innen eine Wertschätzung dieser Werte herzustellen.

Ansprechpartner:
Sarah Brähler
Nora Henze

- zum Seitenanfang -

Arbeitskreis Schule der Vielfalt

Der Arbeitskreis, in dem sich interessierte Kolleg*innen und Schüler*innen der SV für eine größere Akzeptanz gegenüber geschlechtlicher und sexueller Vielfalt im Bildungsbereich engagieren, berät sich regelmäßig über die Bedürfnisse der Schüler*innen. Es werden vielfältige Projekte gestaltet und Aktionen geplant, mit denen das HeiG sich im Februar 2024 für die Aufnahme in das Schulnetzwerk Schule der Vielfalt qualifiziert hat. Derzeit nimmt die SV z.B. wieder am Pride Month teil, was an den verschiedenen Flaggen auf dem Schulgebäude und auf Social Media sichtbar wird.

Ansprechpartnerin:
Inga Dick

- zum Seitenanfang -

Arbeitskreis Schulprogramm

Ein Schulprogramm wird von jeder Schule selbst gestaltet. Darin wird z.B. festgehalten, welche grundlegenden pädagogischen Konzepte, welche Ziele und welche weiteren Entwicklungsplanungen sie hat und wie diese durchgeführt und erreicht werden sollen. Auch findet sich das Leitbild des gemeinsamen Verständnisses der Schulgemeinschaft von Werten und Visionen im Schulprogramm. Der Arbeitskreis überarbeitet die derzeitige Version des Schulprogramms und aktualisiert es. Neben den Lehrer*innen sind auch Schüler*innen und Eltern herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Ansprechpartnerin:
Inga Stratmann

- zum Seitenanfang -